vtw-coach

Elke Januszkiewicz

Coach für The Work of Byron Katie (vtw)

wahrheit-im-herzen

Die Wahrheit im eigenen Herzen finden!

Das ist es, warum mich The Work begeistert!

Ich bin an The Work „hängengeblieben“, weil sie für mich funktioniert. The Work ist eine Selbstbefragung mit nur 4 Fragen, die ich überall und jederzeit einsetzen kann. The Work wirkt, weil die Antworten auf diese 4 Fragen meine Antworten sind, die aus meiner eigenen, inneren Weisheit kommen. The Work wirkt, weil ich diese eigenen Antworten annehmen, umsetzen und leben kann. Ich muss nicht die Ratschläge anderer beachten, sondern ich gebe mir meine eigenen, besten Tipps!

Ich habe The Work 1998 kennengelernt, ein paar Jahre später begann ich mit der Coach-Ausbildung. Seit 2011 bin ich anerkannter Coach beim Verband für The Work of Byron Katie e.V.

Ich begleite Menschen mit The Work, weil es mich erfüllt und bereichert, diese immer wieder erstaunlichen und freudigen Prozesse zu begleiten. Für mich ist The Work die leichteste, schönste, direkteste und effizienteste Methode.

Ich mag The Work, weil diese Methode sehr viel Humor mit sich bringt … darin liegt für mich Heiterkeit, Heilung und Leichtigkeit: lachen zu können, über sich selbst und über die Dinge im Leben. Wenn wir aus ganzem Herzen lachen, dann sind wir im Hier und Jetzt. Glücklich.

Und ein schönes Zitat von Byron Katie: „Jetzt mal ehrlich: Was Du willst, ist Glück.“

 

Feedback von Klienten

 

Gabi
Ich brauchte Jahre, um die Dinge zu erkennen – die gleichen, die Du S. in 15 Minuten hast nennen lassen – unglaublich! … Und Du hast eine so klare, kraftgebende Austrahlung, dass es mir sehr leicht gefallen ist, meine Scheu zu überwinden. … ich bin sehr überrascht, wie schnell The Work bei mir erfolgreich „worked“. Habe gestern um 18 Uhr im Bett gelegen – vorher nur kurz PC – und dafür kein TV angemacht! Mit Dienstag sind das zwei Tage ohne TV. Wow! das hatte ich schon lange nicht mehr … auf jeden Fall arbeitet etwas in mir – etwas Gesundes will sich Platz schaffen!

Sabine
Danke für deine tolle Arbeit und die vielen hilfreichen Impulse. M. und mir hat es sehr gut gefallen und gut getan. Ich fühle, dass sich etwas verändert hat und uns beiden geht es viel besser. Ich habe festgestellt, dass ich den Prozess bei The Work gar nicht gut in Worte fassen kann, es wirkt vielmehr auf einer ganz tiefen, unbewussten Ebene, die nicht erklärbar ist … herzlichen Dank.

Magdalena
Vielen Dank für Deine Work. Es hat mich wieder weiter gebracht und mir den Schritt zu mehr Freiheit gezeigt.

Ute
Das Worken mit Dir gestern hat mir definitiv geholfen. Mit dem Handwerkszeug, das ich bei Dir gelernt habe, gelang es mir, in meiner Wartezeit mich zu neutralisieren. Ich saß dann einem verwandelten Bild des Prüfers gegenüber und dachte, hey der sieht ja jetzt ganz anders aus, so lieb – denn ich hatte meine Augen verändert und habe ihn freundlich und herzlich angeschaut und er mich auch – und wir ALLE in dem Raum hatten eine schöne Prüfung.

Anne
Es tat super gut gestern, vielen Dank nochmal! Ich glaube ich kann meine neue Freundschaft mit V. nun so richtig genießen! Und, was noch viel wichtiger ist: ich übe mich darin, mir selbst eine beste Freundin zu sein.

Roman
Wenn ich selbst über meine Themen reflektiere, passiert es oft, daß ich mich sehr auf eine Einzelheit konzentriere und andere wichtige Aspekte nicht sehe. Elke hat mir eine umfassendere Klarheit ermöglicht und es mir erleichtert, mit meinem Beziehungsthema umzugehen. Ich bin nicht mehr so fixiert und kann es entspannt angehen. Elkes Art, The Work als geführte Meditation zu machen, ist tiefgehend und wirkungsvoll.

Ute
Ja, für mich war das ein besonderer Abend. Die wichtigste Botschaft war für mich: das ist Meins, das Andere ist Deins und dann gibt es auch noch was, das ist “Gottes”. Zu überlegen, wo gehört was hin, ist für mich schon, Klarheit in mein Denken zu bringen. Ich war froh, bei dem Abend gewesen zu sein, denn ich habe eine Methode kennengelernt, die für mich gut sein könnte, denn ich bin ein Denker fast ohne Ende. Und Glaubenssätze – die kann ich übrigens erst seit Katie als solche erkennen – habe ich viele.

Martina
Deine Arbeit ist einfach klasse und hilft, gerade schwierige Situationen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und das mach frei!